Landesverband der Kehlkopfoperierten Freistaat Thüringen e.V.
Copyright © 2021 Alle Rechte vorbehalten. Made by HMT-Webhosting E. + A. Hartleb Impressum I Datenschutz
Unser Motto: „Mut zum Leben“ (Bundesverband der Kehlkopfoperierten e.V.)
Für das Jahr 2021 geplante Aufgaben des Landesverbandes für Kehlkopfoperierte in Thüringen: 1. Erarbeitung und Bestätigung des Arbeitsplanes sowie die Realisierung 2. Erarbeitung eines Haushaltsplanes sowie dessen Realisierung 3. Antragstellung für finanzielle Zuwendungen und Abrechnungen an die Krankenkasse, Rentenkasse, Bundesverband und der Deutschen Krebshilfe zur finanziellen Absicherung der geplanten Maßnahmen unter Beachtung des Sparsamkeitsprinzipes 4. Vertragliche Sicherstellung von Schulungsobjekten und Räume für Leistungssitzungen 5. Sicherstellung der technischen Voraussetzungen für die ehrenamtliche Arbeit der Leitung 6. Den Leitungen der Vereine und Gruppen zur Vororterfüllung der Aufgaben Voraussetzung schaffen und Unterstützung geben 7. Planung der Schulungen und deren personelle und inhaltliche Absicherung, wie zum Beispiel: Intensiv-Stimm-Seminar in Bad Kösen vom 16.10.2021 - 21.10.2021 Patientenbetreuer-Seminar in Bad Kösen vom 10.09.2021 - 12.09.2021 Tagesschulung der Kassierer und Revisoren in der vereine und Gruppen am 05.06.2021 in Mellingen Bildungsfahrt der Mitglieder der Vereine und Gruppen nach Coburg im Juli oder September 2021 8. Sicherung, Auswahl und Delegierung von geeigneten Mitgliedern der vereine und Gruppen zur Ausbildung als Patientenbetreuer (2x Mehrtagesausbildung durch Bundesverband) sowie als Wasserbeauftragte (2x Mehrtagesausbildung durch Bundesverband) 9. Fortführung des Projekts „Webinar“ bis Ende September 2021 10. Regelmäßige Berichterstattung der Vereine und Gruppen über den Stand der Patientenbetreuung, der Zusammenarbeit mit den Krankenhäusern und vieles mehr 11. Planung und Durchführung von Auftritten von Betroffenen vor Schulklassen, Ärzten in den Kliniken sowie bei HNO_Kongressen und vieles mehr 12. Neugründung des Vereins an der Zentralklinik Suhl( verschoben wegen COVID-19 2020) 13. Teilnahme an Schulungen und Arbeitsgruppen vdek 14. Sichtung und bewusste Förderung von Mitgliedern für Leitfunktionen im Verband sowie Gremiearbeit 15. Teilnahme, Auswertung und Umsetzungen Lehrgängen des Bundesverbandes in der Arbeit des Landesverbandes 16. Und nicht zuletzt die zunehmende Bürokratie und der Papierkrieg
Landesverband der Kehlkopfoperierten Freistaat Thüringen e.V.
Copyright © 2019 Alle Rechte vorbehalten. Made by HMT-Webhosting E.+ A. Hartleb
Für das Jahr 2021 geplante Aufgaben des Landesverbandes für Kehlkopfoperierte in Thüringen: 1. Erarbeitung und Bestätigung des Arbeitsplanes sowie die Realisierung 2. Erarbeitung eines Haushaltsplanes sowie dessen Realisierung 3. Antragstellung für finanzielle Zuwendungen und Abrechnungen an die Krankenkasse, Rentenkasse, Bundesverband und der Deutschen Krebshilfe zur finanziellen Absicherung der geplanten Maßnahmen unter Beachtung des Sparsamkeitsprinzipes 4. Vertragliche Sicherstellung von Schulungsobjekten und Räume für Leistungssitzungen 5. Sicherstellung der technischen Voraussetzungen für die ehrenamtliche Arbeit der Leitung 6. Den Leitungen der Vereine und Gruppen zur Vororterfüllung der Aufgaben Voraussetzung schaffen und Unterstützung geben 7. Planung der Schulungen und deren personelle und inhaltliche Absicherung, wie zum Beispiel: Intensiv-Stimm-Seminar in Bad Kösen vom 16.10.2021 - 21.10.2021 Patientenbetreuer-Seminar in Bad Kösen vom 10.09.2021 - 12.09.2021 Tagesschulung der Kassierer und Revisoren in der vereine und Gruppen am 05.06.2021 in Mellingen Bildungsfahrt der Mitglieder der Vereine und Gruppen nach Coburg im Juli oder September 2021 8. Sicherung, Auswahl und Delegierung von geeigneten Mitgliedern der vereine und Gruppen zur Ausbildung als Patientenbetreuer (2x Mehrtagesausbildung durch Bundesverband) sowie als Wasserbeauftragte (2x Mehrtagesausbildung durch Bundesverband) 9. Fortführung des Projekts „Webinar“ bis Ende September 2021 10. Regelmäßige Berichterstattung der Vereine und Gruppen über den Stand der Patientenbetreuung, der Zusammenarbeit mit den Krankenhäusern und vieles mehr 11. Planung und Durchführung von Auftritten von Betroffenen vor Schulklassen, Ärzten in den Kliniken sowie bei HNO_Kongressen und vieles mehr 12. Neugründung des Vereins an der Zentralklinik Suhl( verschoben wegen COVID-19 2020) 13. Teilnahme an Schulungen und Arbeitsgruppen vdek 14. Sichtung und bewusste Förderung von Mitgliedern für Leitfunktionen im Verband sowie Gremiearbeit 15. Teilnahme, Auswertung und Umsetzungen Lehrgängen des Bundesverbandes in der Arbeit des Landesverbandes 16. Und nicht zuletzt die zunehmende Bürokratie und der Papierkrieg